Korrosion von Gabionen
Vorsicht vor Kleingedrucktem in der Norm!

VK Südbayern (Beschl. v. 12.08.2019, Az.: Z3-3-3194-1-11-03/19)
Zur Befestigung einer Böschung sollten Gabionen eingesetzt werden. Deren Metallkörbe sollten der Norm für Wasserbausteine entsprechen. Um die Mindesthaltbarkeitsdauer der Körbe zu gewährleisten, war eine Verzinkung des Metalls gefordert. Die Haltbarkeit war durch einen Sprühnebeltest zu überprüfen. Dazu wurde entsprechend dem festgestellten Abtrag der Zinkschicht auf die Lebensdauer der Schutzschicht geschlossen und damit auf den Beginn der Korrosion der Metallkörbe. Über die Haltbarkeit der angebotenen Körbe stritten mehrere Bieter und der Auftraggeber.

Die Norm, die hier zu beachten war, legt Mindeststandards für diese Körbe fest. Sie definiert jedoch nicht etwa die Schichtdicke oder andere technisch nachprüfbare Produkteigenschaften. Vielmehr geht sie davon aus, dass die Korrosion wesentlich von der Exaktheit der Fertigung abhängt. Nicht die Schichtdicke selbst ist also entscheidend, sondern die Vermeidung von Fehlstellen, an denen die Korrosion beginnen könnte. Deswegen macht die Norm strenge Vorgaben an die Herstellungsweise dieser Metallteile. Die Normkonformität kann also nicht anhand des Werkstücks festgestellt werden, sondern nur durch die Vorlage eines Gutachtens, in welchem dem Bieter bescheinigt wird, dass seine Produktion normgerecht abläuft.

Diese Besonderheit hatte einer der Bieter nicht beachtet. Er hatte ein 10 Jahre altes Zertifikat für die Konformität seiner Produkte vorgelegt. Seitdem hat er Produkt und Herstellungsweise nicht verändert. Das allerdings trägt ihm den Ausschluss aus dem Vergabeverfahren ein. Denn die Vergabekammer hat sich die Norm genauer angesehen. Sie verlangt nämlich, dass ein Herstellungsbetrieb alle zwei Jahre von einem Gutachter überprüft wird. Das bedeutet dann auch, dass die Konformität nur gesichert ist, wenn das Zertifikat nicht älter als zwei Jahre ist. Auch wenn die Vergabekammer keinen Zweifel daran hatte, dass dieser Bieter weiterhin normkonform arbeitet, so ist das veraltete Zertifikat nicht geeignet, die geforderte Materialeigenschaft zu belegen.

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der Seiten von einkaufsfuehrer-strassenbau.de erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Info OK Mehr Info

Cookies
error: Alert: Content is protected !!